Home Kontakt Für Fördermittelgeber
Beraterkarte News-Ticker Presse-Ticker Starthilfe Anfrageticker Aktuelle Umfragen
detaillierte Beratersuche
Beratung anbieten Ihr Berater-Account
  Home » (BB) Eingeschränkt verlängert: Programm für innovative Gründer Donnerstag, 23. Oktober 2014   
Für Sie auch bei XING
Die Gruppe Fördermittel in
Bitte empfehlen Sie uns weiter
DIE FÖRDERMITTELZEITUNG

DIE FÖRDERMITTELZEITUNG
Jede Woche neu - hier online lesen
oder kostenlos abonnieren.

Presse-Ticker
Letzte Ausfahrt Gründung
Montag, 29. September 2014

Superlader sollen E-Autos Beine machen
Dienstag, 02. September 2014

Kommunale Förderprogramme bringen Energieeffizienz
Samstag, 30. August 2014

Fördermittel: Schrei vor Glück!
Mittwoch, 27. August 2014

Reicht der Führerschein, liebe Schulabgänger?
Dienstag, 26. August 2014

Durchstarten als Freiberufler
Ist das Ihr Berater?
Ingo Hamisch
Ingo Hamisch
04416 Markkleeberg
Anfrageticker
Wir rufen Sie gerne an!
Ihr Name:
Telefon:
E-Mail:
Fördermittelberater für
Außenwirtschaft (9)

Existenzgründer (166)

Finanzierung (77)

Forschung & Entwicklung (30)

Personal (22)

Sanierung (40)

Übernahme (26)

Umwelt & Energie (18)

Vertrieb (35)

Wachstum (97)

Sonstige (1)

Fördermittelberater in
Baden-Württemberg (50)

Bayern (44)

Berlin (6)

Brandenburg (1)

Bremen (3)

Hamburg (4)

Hessen (27)

Mecklenburg-Vorpommern (2)

Niedersachsen (27)

Nordrhein-Westfalen (45)

Rheinland-Pfalz (10)

Saarland (4)

Sachsen (15)

Sachsen-Anhalt (1)

Schleswig-Holstein (8)

Thüringen (3)
Für Fördermittelberater

(BB) Eingeschränkt verlängert: Programm für innovative Gründer
Freitag, 09. September 2011

Innovative Gründer bekommen in Brandenburg wieder Förderung, aber regional eingeschränkt und nur bis zu zwei Jahre nach der Gründung. Bild: Fotolia. Gründer mit innovativen Ideen werden vom Land Brandenburg auch weiterhin unterstützt: Das Förderprogramm "Gründung innovativ" des Arbeitsministeriums wird über das Jahr 2011 verlängert. Bis 2013 steht dafür eine weitere Million Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung. Das Förderprogramm wird jedoch ausschließlich für Vorhaben der Förderregion Brandenburg-Nord-Ost (dazu zählen die Kreise Oder-Spree, Märkisch-Oderland, Barnim, Uckermark, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Prignitz sowie die kreisfreie Stadt Frankfurt/Oder) gelten. Hintergrund ist, dass Brandenburg in der aktuellen Förderperiode 2007-2013 im Nord-Osten als Ziel-1 Region und im Süd-Westen als so genannte Ziel-1 Phasing-Out-Region eingestuft ist. Zum Ende der Förderperiode stehen dem Nord-Osten noch mehr EFRE-Mittel zur Verfügung als dem Süd-Westen.

Die Anträge können ab sofort über die ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (ZAB) bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gestellt werden. Mit der Verlängerung geht nicht nur eine regionale Einschränkung, sondern auch einige andere Programmänderungen einher. Unter anderem sollen vorrangig Erstgründungen von der Förderung profitieren. Deshalb werden ausschließlich Existenzgründerinnen und Existenzgründer in den ersten beiden Jahren nach der Gründung (bisher fünf Jahre) unterstützt. Unternehmen, die sich mit einer neuen Idee aus ihrem bisherigen Unternehmen ausgründen, werden künftig nicht mehr gefördert.

Bei der Förderung von Personalausgaben wird eine verpflichtende Lohnuntergrenze von 7,50 Euro pro Stunde (Arbeitnehmernetto) neu eingeführt. Außerdem wird die ZAB für die fachliche Stellungnahme, ob ein Vorhaben innovativ ist, jetzt wesentlich früher eingebunden, damit die Existenzgründer bereits in einem frühen Projektstadium wissen, ob sie eine Förderung in ihrem Finanzierungskonzept einplanen können.

Hintergrund:

Das Förderprogramm "Gründung innovativ" startete im Oktober 2009 und war zunächst bis Ende 2011 geplant. Für diese erste Förderperiode standen 1,7 Millionen Euro zur Verfügung, die aber wegen der großen Nachfrage bereits im Dezember 2010 vollständig vergeben waren. Damit wurden 18 Gründungsvorhaben unterstützt, hinter denen 28 Gründerinnen und Gründer stehen. Sie erhielten jeweils bis zu 100.000 Euro. Mit der Umsetzung der Projekte werden 87 zusätzliche Arbeitsplätze erwartet. Die EFRE-Mittel für die Programmverlängerung werden vom brandenburgischen Wirtschaftsministerium zur Verfügung gestellt. Unterstützt wird die Umsetzung von der ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH.

So kommen Sie weiter:

Bei der Zukunftsagentur Brandenburg gibt es weitere Informationen

Vielleicht ist dieser Artikel auch für Ihr Soziales Netzwerk interessant? Informieren Sie Ihre Kontakte ganz einfach mit dem entsprechenden Button:



Artikel-Statistiken:
1537 Besucher haben diesen Beitrag bereits gelesen.
0 Besucherbeiträge zu diesem Thema
zurück Ihre Meinung zu diesem Beitrag


Redaktion Buttenmüller


Hier schreibt Martin Buttenmüller,
Journalist und PR-Berater

Chancen
ESF Deutschland
LFA Förderbank Bayern
Startothek
Bayern International
KMU Akademie
EMCRA
Wirtschaft weiß blau
Businesswissen
Redaktion Buttenmueller
agile Agentur für Marketing & Kommunikation
akkar media Unternehmensberatung
Beratungskonzept GmbH
balden Consulting
Schmeitzner Unternehmens- und Personalberatung
Die Berater am Meer
Deilmann Business Consulting
Wolfgang Dykiert
ENUMI - Energie und Umweltschutz
Die Geschäftsförderer
Haberland Beratungs-GmbH
IGMB - Institut für Gründungs- und Mittelstandsberatung
Infoconsult Peter Knackfuß
Inter Change Concept
JaLi Unternehmensberatung
Reinhard Jesberger Consulting
Joachim M. Kessel
KLIX Unternehmensberatung
Mayer-Consult
Unternehmensberatung Ronald Lehnert
Kanzlei Wolfgang Maurer
360° nordwind
ORGMED Werner Rudolph
Planer & Kollegen
Quersumme - Christiane Stückemann
Ortenauer Demographie Centrum
Unternehmensberatung Recklinghausen
STRATEGAM
Beratung Stegemann
Fördermittel-Guide Gabriele Taphorn
Dresdner Zentrum für wirtschaftliche Beratung und Entwicklung
wo-Consulting.de