Home Kontakt Für Fördermittelgeber
Beraterkarte News-Ticker Presse-Ticker Starthilfe Anfrageticker Aktuelle Umfragen
detaillierte Beratersuche
Beratung anbieten Ihr Berater-Account
  Home » Umfrageergebnis: Teilnehmer sehen Solarförderung skeptisch Freitag, 29. August 2014   
Für Sie auch bei XING
Die Gruppe Fördermittel in
Bitte empfehlen Sie uns weiter
DIE FÖRDERMITTELZEITUNG

DIE FÖRDERMITTELZEITUNG
Jede Woche neu - hier online lesen
oder kostenlos abonnieren.

Presse-Ticker
Fördermittel: Schrei vor Glück!
Mittwoch, 27. August 2014

Reicht der Führerschein, liebe Schulabgänger?
Dienstag, 26. August 2014

Niedersachsen fördert künstliche Befruchtung
Montag, 25. August 2014

Bürokratie verzehrt Fördergeld
Montag, 25. August 2014

Interreg fördert Grenzüberschreitung am Bodensee
Montag, 18. August 2014

Durchstarten als Freiberufler
Ist das Ihr Berater?
Wilfried Orth
Wilfried Orth
97295 Waldbrunn
Anfrageticker
Wir rufen Sie gerne an!
Ihr Name:
Telefon:
E-Mail:
Fördermittelberater für
Außenwirtschaft (9)

Existenzgründer (167)

Finanzierung (79)

Forschung & Entwicklung (31)

Personal (22)

Sanierung (41)

Übernahme (27)

Umwelt & Energie (18)

Vertrieb (35)

Wachstum (99)

Sonstige (1)

Fördermittelberater in
Baden-Württemberg (50)

Bayern (44)

Berlin (6)

Brandenburg (1)

Bremen (3)

Hamburg (4)

Hessen (27)

Mecklenburg-Vorpommern (2)

Niedersachsen (27)

Nordrhein-Westfalen (45)

Rheinland-Pfalz (10)

Saarland (4)

Sachsen (15)

Sachsen-Anhalt (1)

Schleswig-Holstein (8)

Thüringen (3)
Für Fördermittelberater

Umfrageergebnis: Teilnehmer sehen Solarförderung skeptisch
Dienstag, 01. März 2011

In der Februar-Umfrage der Fördermittelberater fragten wir Unternehmer, Angestellte, Freiberufler und Berater, ob die Förderung der Solarenergie noch zeitgemäß sei. 231 Personen nahmen an der Befragung teil und machten erstaunliche Aussagen: 57,6 Prozent von ihnen möchten die Förderung zumindest moderat absenken oder gar gänzlich streichen. Die moderate Absenkung befürworten demnach vor allem die Unternehmer und die Angestellten, während Freiberufler und Berater hier nur wenig zustimmen. Nur wenig mehr als ein Viertel der Teilnehmer möchte die gegenwärtigen Subventionen für die Solarenergie beibehalten.

 

Doch woran liegt die Skepsis der Teilnehmer gegenüber der gegenwärtigen Solarförderung? Um das klären, fragten die Fördermittelberater die grundsätzliche Einstellung gegenüber den Erneuerbaren Energien ab: Dabei ergab sich, dass die überwiegende Mehrheit keine grundsätzlichen Bedenken hat. 61,5 Prozent halten sie für sinnvoll. Auch ein häufig von der Bundesregierung vorgebrachtes Argument, dass gerade die Förderung über das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) die Strompreise verteuern könnte, verfängt bei den Teilnehmern nicht: Nur 27,3 Prozent der Befragten glauben dies. Ebenfalls skeptisch sehen die Befragten die häufig geäußerte Behauptung, dass vor allem ausländische Unternehmen von den deutschen Fördermitteln profitierten: Nur 6,5 Prozent glauben dies.

Fazit: Die Skepsis gegen die Förderung der Solarenergie heißt nicht, dass die Befragten gegen eine Förderung der Erneuerbaren Energien sind. Sie sind lediglich für eine Reduzierung der Solarförderung. Grundsätzlich zeigen auch Einzelaussagen, dass man gegenüber Fördermitteln sehr differenziert argumentiert:

  • "Die Solarförderung in  Deutschland ist technisch nicht besonders sinnvoll. Besser fände ich die förderung von Gezeitenkraftwerken und der Erdwärme."
  • "Ich bin für eine Begrenzung der Förderung auf eine maximale Anlagengröße von 10 kWp ausschließlich auf Gebäuden."
  • "Förderung nur bei Selbstnutzung, nicht bei Einspeisung."
  • "Fördergelder in die Forschung stecken, bis die Produkte konkurrenzfähig sind."
  • "Wer Solarzellen auf dem Dach hat, beginnt über die Umwelt nachzudenken. Das ist auch viel wert."

Quelle: Umfrage der Fördermittelberater im Zeitraum 1.-28.2.2011. 231 Teilnehmer, davon 76 Unternehmer, 63 Angestellte, 46 Freiberufler und 42 Berater. Die Befragung wurde mit einem Online-Fragebogen durchgeführt.

Vielleicht sind diese Informationen auch für Ihr Netzwerk interessant? Informieren Sie Ihre Kontakte auf XING, Facebook & Co. mit einem einfachen Klick:



Artikel-Statistiken:
2344 Besucher haben diesen Beitrag bereits gelesen.
0 Besucherbeiträge zu diesem Thema
zurück Ihre Meinung zu diesem Beitrag


Redaktion Buttenmüller


Hier schreibt Martin Buttenmüller,
Journalist und PR-Berater

Chancen
ESF Deutschland
LFA Förderbank Bayern
Startothek
Bayern International
KMU Akademie
EMCRA
Wirtschaft weiß blau
Businesswissen
Redaktion Buttenmueller
agile Agentur für Marketing & Kommunikation
akkar media Unternehmensberatung
Beratungskonzept GmbH
balden Consulting
Schmeitzner Unternehmens- und Personalberatung
Die Berater am Meer
Deilmann Business Consulting
Wolfgang Dykiert
ENUMI - Energie und Umweltschutz
Die Geschäftsförderer
Haberland Beratungs-GmbH
IGMB - Institut für Gründungs- und Mittelstandsberatung
Infoconsult Peter Knackfuß
Inter Change Concept
JaLi Unternehmensberatung
Reinhard Jesberger Consulting
Joachim M. Kessel
KLIX Unternehmensberatung
Mayer-Consult
Unternehmensberatung Ronald Lehnert
Kanzlei Wolfgang Maurer
360° nordwind
ORGMED Werner Rudolph
Planer & Kollegen
Quersumme - Christiane Stückemann
Ortenauer Demographie Centrum
Unternehmensberatung Recklinghausen
STRATEGAM
Beratung Stegemann
Fördermittel-Guide Gabriele Taphorn
Dresdner Zentrum für wirtschaftliche Beratung und Entwicklung
wo-Consulting.de